Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

Werkleiterrunde begrüßt Übernahme der Planungen zur Elektrifizierung der Marschbahn durch das Land SH

Elektrifizierung und Bahnausbau zur Entlastung der Umwelt und zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des ChemCoast Park Brunsbüttel notwendig. Bahnanbindung Brunsbüttel-Itzehoe verbindet größtes zusammenhängendes Industriegebiet Schleswig-Holsteins mit Deutschem und Europäischem Eisenbahnverkehrsnetz.

 

Die Werkleiterrunde des ChemCoast Park Brunsbüttel begrüßt die Initiative des Landes Schleswig-Holsteins und insbesondere des Wirtschaftsministers Dr. Bernd Buchholz, die Planungen zur Elektrifizierung der Marschbahn zu übernehmen. Ebenso wichtig ist es, gleichzeitig auch die Bahnanbindung für den Güterverkehr zwischen dem ChemCoast Park Brunsbüttel und Itzehoe, die in Wilster in die Marschbahn mündet und so das größte zusammenhängende Industriegebiet Schleswig-Holsteins mit dem Deutschen und dem Europäischen Eisenbahnverkehrsnetz verbindet, zu elektrifizieren und auszubauen.

Frank Schnabel, Sprecher der Werkleiterrunde des ChemCoast Park Brunsbüttel und Geschäftsführer der Brunsbüttel Ports GmbH / SCHRAMM group, unterstreicht die Bedeutung der Elektrifizierung: „Um den Nachhaltigkeitszielen der Bundesregierung, der angesiedelten Unternehmen und ihren Kunden zur Entlastung der Umwelt gerecht zu werden, ist eine moderne elektrifizierte und ausgebaute Bahnanbindung zwischen Brunsbüttel und Wilster/Itzehoe zwingend erforderlich. Die ansässigen Unternehmen, die aktuell hohe Millionenbeträge in ihre Produktions- und Umschlagsanlagen investieren bzw. entsprechende Investitionen bereits getätigt haben, wollen zukünftig noch mehr Güter auf die Schiene verlagern, die durch die Elektrifizierung noch umweltfreundlicher wird. Deshalb begrüßen wir als Werkleiterrunde die proaktive Planung unseres Wirtschaftsministers Dr. Buchholz und des Landes Schleswig-Holstein. Wir sehen in der Aufnahme der Elektrifizierungsplanungen für die Marschbahn eine sehr enge Verzahnung mit der Elektrifizierung der Bahnanbindung Brunsbüttel-Itzehoe, die zum Teil auf der gleichen Trasse verläuft. Der Logik gebührt, die ebenso wichtige Elektrifizierung unserer Bahnanbindung für den Güterverkehr im gleichen Zuge zu realisieren.“

Seit vielen Jahren fordert die Werkleiterrunde den zweigleisigen Ausbau inklusive Elektrifizierung der Bahnstrecke von Brunsbüttel nach Itzehoe. Die notwendigen Investitionen in die Verkehrsanbindung sind insbesondere in der angespannten Corona-Zeit, deren Folgen die Wirtschaft unmittelbar beeinflussen, noch wichtiger denn je. Auf diese Weise wird die Wettbewerbsfähigkeit des Industrie- und Hafenstandortes mit 4.500 Industriearbeitsplätzen direkt am Standort bzw. 12.500 indirekten Arbeitsplätzen in der Region gesichert und die Attraktivität für Neuansiedlungen von Unternehmen wie beispielsweise eines LNG Import- und Distributionsterminals gesteigert.

 

Quelle & Kontakt:

Brunsbüttel Ports GmbH
Frank Schnabel
Tel.: 04852-884-35
E-mail: f.schnabel@schrammgroup.de

 

Zurück

 

SPC Pressemitteilungen

Viel Neues im spc – Vorstand, Leitbild, Satzung, Fachgruppen

Hamburg / Bonn, 17. Juni 2021 - Mitgliederversammlung des Trägervereins im 20. Jahr seines Bestehens
Weiterlesen

Jubiläum im spc - Trägerverein blickt auf 20-jähriges Bestehen zurück

Bonn, 27.05.2021 Der Verein zur Förderung des Kurzstreckenseeverkehrs e. V. blickt im Mai 2021 auf sein 20-jähriges Bestehen zurück. Nach der Gründung...
Weiterlesen

SPC Branchennews

Landstromanlage am Kieler Ostseekai offiziell eröffnet

Landstromanlage mit 16 Megawatt Leistung kann zwei Schiffe parallel versorgen. Nach erfolgreichem Integrationstest wird „AIDAsol“ im Regelbetrieb...
Weiterlesen

Mitgliederversammlung 2020/2021: DSLV-Präsidium im Amt bestätigt

Die Mitgliederversammlung des DSLV Bundesverband Spedition und Logistik hat Axel Plaß, Geschäftsführender Gesellschafter der Konrad Zippel Spediteur...
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt