Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

HGK Shipping gibt den Bau eines State-of-the-Art Typ C Tankers in Auftrag

Die HGK Shipping setzt den nächsten Meilenstein für eine nachhaltige und innovative Binnenschifffahrt: Ende März hat die Reederei den Bau eines Typ C Tankers in der niederländischen Werft Scheepsreparatiebedrijf De Gerlien van Tiem in Auftrag gegeben, welcher den heutigen sowie zukünftigen Anforderungen an die Binnenschifffahrt gerecht werden soll. Die HGK Shipping führt damit ihr strategisches Neubauprogramm für die unternehmenseigene Binnenschiffsflotte unter dem Motto „Innovation & Sustainability“ zielstrebig fort.

Mit dem flexibel einsetzbaren Tankmotorschiff „Synthese 18“ realisiert das Unternehmen abermals ein niedrigwasseroptimiertes Konzept in Kombination mit einer alternativen Antriebsstrangtechnologie, diesmal für flüssige Chemieprodukte.

Norbert Meixner, Business Unit Director Liquid Chemicals, HGK Shipping: „Nach der ‚Gas 94‘, die ab Herbst für die HGK Gas Shipping im Einsatz sein wird, setzen wir den Ausbau unserer Flotte mit besonders zukunftsfähigen Schiffen nun auch im Bereich Liquid Chemicals fort. Ein wichtiger Schritt für uns, denn in der Chemielogistik sind Innovation und Nachhaltigkeit von grundlegender Bedeutung, um der Industrie die passenden Transportlösungen bieten zu können – heute ebenso wie in der Zukunft.“

Die Indienststellung des neuen Chemietankschiffes soll bereits 2022 erfolgen. Die Schiffswerft De Gerlien van Tiem mit Sitz im niederländischen Druten hat bereits mehrfach einzigartige und komplexe Konzepte im Auftrag der Reederei umgesetzt, zuletzt den Umbau eines Dry Cargo Coasters zu einem Liquid Chemicals Coaster. Diese Partnerschaft wird nun mit der Vertragsunterschrift vom 26. März 2021 fortgesetzt.

„Wir freuen uns, diesen innovativen Typ C Tanker mit De Gerlien van Tiem zu realisieren. In das Konzept sind bei der HGK Shipping über Monate praxisorientierte Besonderheiten und Optimierungspotenziale eingeflossen. Letztlich hat De Gerlien van Tiem unser Engineering-Konzept bestmöglich aufgegriffen und uns mit ihrer technischen Spezifikation überzeugt,“ sagt Tim Gödde, Business Unit Director Ship Management, HGK Shipping, und ergänzt: „Unsere beiden Unternehmen verbindet eine enge Zusammenarbeit, die seit Jahren Bestand hat. Im Rahmen diverser gemeinsamer Projekte konnten wir uns bereits eingehend von der Kompetenz und Qualitätsarbeit des Werftteams überzeugen.“

Als langjähriger Partner der chemischen Industrie versorgt die HGK Liquid Chemicals verschiedene Industrien mit flüssiger Leicht- und Schwerchemie sowie mit nicht gefährlichen Flüssiggütern. Die Tankschiff-Flotte des Unternehmensbereichs befördert jährlich zusammen rund 6 Mio. Tonnen Flüssiggüter auf dem Rhein und seinen Nebenflüssen, im nordwestdeutschen Kanalgebiet sowie in Belgien, Frankreich und den Niederlanden.

 

Quelle & Pressekontakt:

HGK

Christian Lorenz

Tel. 0221 / 390 11 90

E-Mail unter lorenzc@hgk.de.

 

 

Zurück

 

SPC Pressemitteilungen

Wechsel im spc Vorstand: Knut Sander übergibt Amt des Vorstandsvorsitzenden

Bonn / Hamburg, 06. April 2021 – Knut Sander, langjähriges Vorstandsmitglied und seit sechs Jahren Vorstandsvorsitzender des Trägervereins, übergibt...
Weiterlesen

Multimodale Verstärkung für das spc

Bonn / Hamburg / Potsdam, 22. März 2021: Die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (EGP) tritt dem Trägerverein des ShortSeaShipping Inland Waterway...
Weiterlesen

SPC Branchennews

Einladung: Konferenz "Wie steht es um die Partnerschaft von Schiene und Wasserstraße?"

Die Onlinekonferenz findet am 28. April 2021 von 11:00 – 13:30 Uhr statt.
Weiterlesen

Einladung: Konferenz Klima & Wasserstraße

Die Onlinekonferenz findet am 22. April 2021 von 10:00 – 12:30 Uhr statt. Sie sind herzlich eingeladen, das Anmeldeportal ist geöffnet.
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt