Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

Duisport und Niederrheinische IHK begrüßen Koalitionsvertrag

Duisport-Chef Markus Bangen und IHK-Präsident Burkhard Landers befürworten bei ihrem ersten Treffen viele Aussagen aus dem Koalitionsvertrag, wie die Hafeninfrastruktur zu stärken. Der nächste Schritt sei, einzelne Punkte auszuarbeiten und Ziele verbindlich festzulegen.

Der neue Duisport-CEO Markus Bangen und IHK-Präsident Burkhard Landers haben am Mittwoch (1. Dezember) über die im Koalitionsvertrag vereinbarten Aussagen diskutiert. Die vereinbarten Punkte greifen in den Bereichen Verkehrsinfrastruktur und Planungsbeschleunigung viele Forderungen der Niederrheinischen IHK auf, etwa zusätzliche Mittel für die Verkehrsinfrastruktur, Sanierung und Ausbau der Schleusen oder die Modernisierung der Binnenschifffahrtsflotte. Viele Fragen aber blieben offen, stellen Bangen und Landers fest: Wie genau werden Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur erhöht und abgesichert? Wie stark soll der Schifffahrtsanteil im Güterverkehr gesteigert werden? Wie soll die Planungsdauer von Infrastrukturprojekten halbiert werden?

Beide plädieren für eine Stärkung des Duisburger Hafens. Duisport-Chef Bangen: „Die Transportmengen bei der Binnenschifffahrt insbesondere in den klassischen Montan-Segmenten gehen zurück. Diesen Trend müssen wir umkehren. Dafür muss der Hafen als europäische Logistik-Drehscheibe weiter ausgebaut werden. Auch eine Verbesserung der Bahninfrastruktur, intakte Straßen und Wasserstraßen gehören dazu.“ IHK-Präsident Landers lobt besonders das Ziel der Ampelkoalition, die Dauer der Verfahren von Infrastrukturprojekten zu halbieren. „Sollte dies gelingen, wäre das ein großer Schritt für die Beschleunigung der wichtigen Verkehrsinfrastrukturprojekte an Rhein und Ruhr. Das hilft unserem Logistikstandort im Wettbewerb.“

 

Quelle & Kontakt:

Stefanie Bersin, Leiterin Presse und Kommunikation,

Tel.: 0203 2821-211

bersin@niederrhein.ihk.de

 

 

Zurück

 

SPC Pressemitteilungen

spc und ISL zeigen Bedeutung des Kurzstreckenseeverkehrs im Segment Container auf

Bonn, 20. Dezember 2021 - Im Rahmen der spc Online Veranstaltung „Entwicklung der Container- und RoRo-Märkte im Kurzstreckenseeverkehr“ stellte das...
Weiterlesen

Neuer Termin für die ShortSeaShipping Days 2022

Bonn / Lübeck, 24. November 2022 – Die für den 23. und 24. März 2022 geplanten 4. ShortSeaShipping Days werden auf den 07. und 08. September 2022...
Weiterlesen

SPC Branchennews

Mit 80 Kranen um die Welt

– Liebherr-Hafenmobilkrane blicken zurück auf ein erfolgreiches Vertriebsjahr 2021 mit mehr als 80 verkauften Neugeräten und einem beispiellosen...
Weiterlesen

Elektrifizierung für die Hafenbahn JadeWeserPort beauftragt

Wilhelmshaven, 26. Januar 2022 – Das Unternehmen Rail Power Systems aus München wurde heute mit der Ausführungsplanung und dem Bau der...
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt