Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

JadeWeserPort feiert zehnten Geburtstag

Althusmann: positive Entwicklung des Hafens stärkt Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands

Am 21.09. feiert Deutschlands einziger Container-Tiefwasserhafen, der JadeWeserPort in Wilhelmshaven, seinen ersten runden Geburtstag. Dazu sagt Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann: „Die ersten zehn Jahre seit Inbetriebnahme des Hafens haben deutlich gezeigt, dass es strategisch richtig und klug gewesen ist, Wilhelmshaven mit seiner tideunabhängigen 18 Meter Wassertiefe und der kurzen Revierfahrt zur Nordsee als neuen Hub für Großcontainerschiffe zu entwickeln: Der JadeWeserPort kann jederzeit ultragroße Containerschiffe abfertigen. Dieses Alleinstellungsmerkmal begünstigt nicht nur die positive Entwicklung des Hafens, sondern stärkt auch die Wettbewerbsfähigkeit des maritimen Standorts Deutschland insgesamt.“

Trotz schwieriger Ausgangsbedingungen, eines herausfordernden Marktumfeldes und der Nachwehen der Wirtschaftskrise aus den Jahren 2008/2009 verzeichnete der Hafen in den ersten zehn Jahren seines Bestehens sehenswerte Erfolge: Aktuell laufen mehrere Nordeuropa-Asien-Liniendienste der drei großen Reedereiallianzen und mehrere Feeder-Linien in den Ostseeraum den JadeWeserPort an. Rund 75 Prozent der Ansiedlungsflächen im angrenzenden Güterverkehrszentrum (GVZ) des JadeWeserPorts sind vermarktet, über 1000 direkte Arbeitsplätze geschaffen und Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe durch private Unternehmen getätigt. Als potenzielle Erweiterungsfläche für das vorhandene GVZ steht das benachbarte Areal Voslapper Groden Süd im Fokus. Um zukünftige Flächenbedarfe bedienen zu können, ist eine mittelfristige Entwicklung als GVZ II notwendig. Auch der Einstieg der weltweit fünftgrößten Hamburger Reederei, der Hapag-Lloyd AG, am JadeWeserPort wird die weitere positive Entwicklung der Liniendienste und der Ladungsströme nach Wilhelmshaven entscheidend vorantreiben.

„Jetzt ist es wichtig, den JadeWeserPort in bewährter Zusammenarbeit mit dem Terminalbetreiber EUROGATE weiterzuentwickeln und für die kommenden Herausforderungen fit zu machen. Die begonnene Automatisierungs- und Modernisierungsoffensive von EUROGATE ist ein sehr wichtiger Schritt für die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des Standorts“, so Althusmann.

In den Haupthäfen der für den JadeWeserPort relevanten Nordrange wird ein Wachstum des Containerumschlags bis 2035 auf rund 74 Millionen TEU erwartet. Althusmann: „Mit dem EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven verfügt das Land Niedersachsen über hervorragende Möglichkeiten, von dieser Entwicklung zu profitieren. Der JadeWeserPort hat daher sehr gute Wachstumsperspektiven – für die kommenden Jahre wünsche ich weiterhin viel Erfolg.“

 

Quelle & Kontakt

Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.
Telefon: (0511) 120 - 0
Kontakt

Zurück

 

SPC Pressemitteilungen

Höchste Priorität für Digitalisierung in den bremischen Häfen

Bremen, 05. Oktober 2022 – Der spc Themenabend in Bremen beschäftigte sich mit dem Thema „Häfen im Zeitalter der Digitalisierung“. Am Vorabend des...
Weiterlesen

Fit für die Zukunft

Lübeck, 08.09.2022 Aktuell laufen die 4. ShortSeaShipping Days unter dem Motto „Logistik unterwegs auf nachhaltigen Wegen“ in der Musik- und...
Weiterlesen

SPC Branchennews

Smooth Ports benennt Maßnahmen zur Reduzierung von CO2 Emissionen

Verbesserung des Verkehrsflusses und Ergänzung bestehender lokaler Planungsrichtlinien gelten als vielversprechende Instrumente.
Weiterlesen

DFDS completes acquisition of Lucey Transport Logistics

In July 2022, DFDS entered an agreement with Lucey Transport Logistics, LTD to acquire the company, strengthening DFDS’ logistics offerings in...
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt