Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

„Durststrecke“ beendet – Erstes Schiff im Alberthafen Dresden nach 5 Monaten Niedrigwasser

Dresden, 09. Oktober 2019 – Heute Morgen hat nach fünf Monaten Niedrigwasser wieder das erste Schiff im Alberthafen Dresden angelegt.

Beladen war es mit rund 700 Tonnen Schrott aus dem tschechischen Binnenhafen Decin, der ebenfalls zur SBO-Hafengruppe gehört.

Aufgrund der positiven Pegelprognosen sind bereits weitere Schiffsverladungen in der SBO-Hafengruppe geplant. Im Hafen Dresden wird Ende dieser Woche ein 190-Tonnen-Trafo verladen, der Anfang nächster Woche Richtung Antwerpen startet. Für nächste Woche ist dann die Verladung eines weiteren Trafos mit 183 Tonnen nach Antwerpen vorgesehen. Außerdem soll diesen Freitag ein weiteres Schiff mit rund 700 Tonnen Schrott im Hafen Decin beladen werden, welches dann nächsten Montag im Hafen Dresden entladen wird.

 

Quelle & Kontakt:

Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH
Mandy Hofmann
Tel.: 0351 / 4982 – 263
mandy.hofmann@binnenhafen-sachsen.de

 

Zurück

 

SPC Pressemitteilungen

Einladung zum spc-Forum Sondertransporte "GST"

Das nächste Forum Sondertransporte steht an. Wir laden Sie herzlich ein am 05. November teilzunehmen.
Weiterlesen

SPC Branchennews

„Wo ein Wille ist, ist auch ein Deal.“ – Brexit Einigung in letzter Minute?

„Where there is a will, there is a deal – we have one!“ , teilte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker auf Twitter mit.
Weiterlesen

Neuer Direktzug vom Kieler Norwegenkai nach Verona

Intermodale Verbindung reduziert CO2-Abdruck der Vor- und Nachläufe
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt