Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

Erste Aufträge zur Umsetzung der Fahrrinnenanpassung Unter- und Außenelbe erteilt!

Am 31.01.2019 wurde der Auftrag für den Beginn der Unterwasserablagerungsfläche (UWA) Medemrinne mit einer Auftragssumme von rund 9,5 Mio. Euro vergeben.

Kürzlich wurde der Auftrag für den Beginn der Unterwasserablagerungsfläche (UWA) Medemrinne mit einer Auftragssumme von rund 9,5 Mio. Euro vergeben. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven hat die Bietergemeinschaft Van den Herik aus Kleve mit den Arbeiten zur Errichtung eines sog. Initialdammes beauftragt. Dies ist ein zentraler Damm innerhalb der künftigen UWA. Nach der Fertigstellung des Dammes wird das anfallende Ausbaubaggergut beidseitig auf die Ablagerungsfläche gebracht.

Mit dem Bau einer weiteren Strombaumaßnahme, der Unterwasserabla-gerungsfläche Brokdorf, hat das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven in der zweiten Kalenderwoche dieses Jahres das Unternehmen Heuvelmann Ibis GmbH aus Leer beauftragt. Die ersten Arbeiten zur Baustelleneinrichtung werden in der zweiten Februarwoche beginnen. Die Baukosten liegen bei rund 5 Mio. Euro.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte, Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt: „Die ersten Aufträge zur Umsetzung der Fahrrinnenanpassung wurden jetzt planmäßig erteilt. Das ist ein gutes Startsignal. Die beiden Ablagerungsflächen werden benötigt, um die später anfallenden Baggermengen aus der Verbreiterung und Vertiefung aufzunehmen.“

Die Ablagerungsflächen sind Bestandteil des integrierten Strombaukonzeptes und minimieren die Auswirkungen der Fahrrinnenanpassung auf die Wasserstände und Strömungen in der Elbe.

Die weiteren Aufträge befinden sich im Vergabeverfahren.

 

Kontakt:

Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

info@wsv.de

Telefon: 0228 42968-0

Zurück

 

SPC Pressemitteilungen

Einladung zum spc-Forum Sondertransporte "GST"

Das nächste Forum Sondertransporte steht an. Wir laden Sie herzlich ein am 05. November teilzunehmen.
Weiterlesen

SPC Branchennews

„Wo ein Wille ist, ist auch ein Deal.“ – Brexit Einigung in letzter Minute?

„Where there is a will, there is a deal – we have one!“ , teilte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker auf Twitter mit.
Weiterlesen

Neuer Direktzug vom Kieler Norwegenkai nach Verona

Intermodale Verbindung reduziert CO2-Abdruck der Vor- und Nachläufe
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt