Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

Schweizerzug erhöht Frequenz zwischen Frenkendorf und Neuss und verbindet neu Niederglatt und Antwerpen

Frenkendorf, Schweiz, 06.11.2019: Nach erfolgreichen Serviceerweiterungen in der ersten Jahreshälfte 2019 mit zusätzlichen Verbindungen zwischen der Schweiz und Belgien erhöht die Schweizerzug AG nun auch die Frequenz zwischen Frenkendorf und Neuss und bindet Niederglatt zudem enger an Antwerpen und Rotterdam an.

Zum Fahrplanwechsel 2019/2020 erhöht das Schweizer Bahnfrachtunternehmen die bestehenden Rundläufe zwischen Frenkendorf bei Basel und dem deutschen Hub in Neuss von bisher drei auf sechs pro Woche, und bedient die Relation damit ab 16. Dezember 2019 von Montag bis Samstag. Dafür wird der Direktzug nach Antwerpen künftig einen Zwischenstopp in Neuss einlegen. Vom Hub Neuss wird künftig auch der Service zwischen der Schweiz und Rotterdam angefahren. Damit wird die bisher bestehende Direktverbindung abgelöst. Neu verbindet der Schweizerzug auch Niederglatt zweimal pro Woche direkt mit Neuss – und somit weiter mit den Seehäfen Antwerpen sowie nach wie vor Rotterdam.

Mit dieser Serviceerweiterung reagiert die Schweizerzug AG auf die wachsende Nachfrage auf dieser Relation und bietet Verladern in Deutschland und der Schweiz künftig nicht nur mehr Kapazitäten, sondern auch flexiblere Transportmöglichkeiten. Für noch mehr Optionen sorgt dabei auch die neue Direktanbindung an den Deurganckdok-Kai 1742 der Betreiberin MPET in Antwerpen. Kunden profitieren von den täglichen Anbindungen an die Seehäfen Rotterdam und Antwerpen ohne zusätzliche Zuschläge. Es gelten die gleichen Preise für Verbindungen zwischen Frenkendorf und Niederglatt und allen Seehafenterminals in Antwerpen. Ebenso gilt ein Preis für Verbindungen zwischen Frenkendorf bzw. Niederglatt und allen Seehafenterminals in Rotterdam.

Der Schweizer Dienstleister für den Containertransport auf der Schiene erwartet sich durch die Frequenzerhöhung ein noch flexibleres und stabileres Produktangebot, das angemessen auf die bestehenden Kundenwünsche reagiert. 

Roman Mayer, CEO Schweizerzug, erläutert: „Unser Serviceangebot wird Kunden nur dann überzeugen, wenn wir ihre Anforderungen und Wünsche frühzeitig erkennen und entsprechend bedienen. Mit dem Frequenzausbau auf einer Relation mit wachsender Nachfrage wollen wir genau diesem Anspruch gerecht werden. Auf diese Weise tragen wir nicht nur zu einem wettbewerbsfähigen Güterverkehr auf der Schiene bei, sondern leisten auch einen Beitrag zur Förderung klimaschonender Transporte.“

Die Schweizerzug AG hat es sich zum Ziel gesetzt, ihre bestehenden Produkte kontinuierlich weiterzuentwickeln, um proaktiv auf die Bedürfnisse des Marktes einzugehen. Kunden aus der Schweiz und angrenzenden Ländern stehen eine stetig wachsende Anzahl an Verbindungen an Europas wichtigste Containerhäfen zur Verfügung. 

Der neuste Fahrplan des Schweizerzugs ist ab Dezember unter www.schweizerzug.com verfügbar. 

 

Über die Schweizerzug AG

Die Schweizerzug AG verbindet die Schweizer Standorte Frenkendorf bei Basel und Niederglatt bei Zürich mit Europas größten Seehäfen Rotterdam und Antwerpen. Das Unternehmen bietet direkte Bahnanschlüsse nach Neuss und von dort an die Maasvlakte II in Rotterdam und zum Antwerp Gateway 1700, von wo weitere Verbindungen an sämtliche Terminals in den jeweiligen Häfen existieren. 

Weitere Informationen finden Sie unter

www.schweizerzug.com.

 

Quelle & Kontakt:

Ancora Communications GmbH
Antje Hanna Röhl
E-Mail: antje.roehl@ancora360.com
Website: www.ancora360.com
Tel. +41 44 58 67 360

Zurück

 

SPC Pressemitteilungen

Großraum- und Schwertransporte gehören verstärkt auf die Wasserstraße

3. spc Forum-Sondertransporte diskutiert aktuelle Situation
Weiterlesen

70 Jahre Deutsche Binnenreederei Berlin

Hamburg/Berlin 04.11.2019 - Die Deutsche Binnenreederei AG (DBR), Berlin, begeht 2019 den 70. Jahrestag ihres Bestehens. In dieser Zeit hat sie sich...
Weiterlesen

SPC Branchennews

Die HGK AG ist KURS-Lernpartner der Katholischen Hauptschule Großer Griechenmarkt in Köln

Die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK AG) und die Katholische Hauptschule Großer Griechenmarkt, im Kölner Volksmund auch „am Kreechmaat“ genannt,...
Weiterlesen

Elbvertiefung: Bau zweier Unterwasserlagerungsflächen „Medemrinne“ und „Neufelder Sand“ erfolgreich umgesetzt

HWG-Mitglied Machulez KG koordinierte das logistische Großprojekt am Hafenstandort Cuxhaven
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt