Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

TT-Line fährt mit voller Kraft - alle sieben Schwedenfähren verkehren planmäßig

- Flotte um Schwedenfähre MARCO POLO erweitert

- Stabile Logistikketten auf der Ostsee, Urlaubsverkehr zieht an

- Kontaktloses Reisen in Zeiten mit dem Coronavirus

Lübeck-Travemünde – Die TT-Line Flotte der Schwedenspezialisten wird seit dem 27. Januar 2020 durch die M/S MARCO POLO ergänzt und bietet mit 7 Schiffen und bis zu 18 Abfahrten täglich das dichteste Routennetz im Direktverkehr nach Südschweden. Alle Abfahrten des hochfrequenten Fahrplans werden planmäßig durchgeführt.

Im Verkehr über die Destination Rostock hat auch TT-Line im zweiten Quartal 2020 bei Fracht und Passage Corona-bedingte Verkehrsrückgänge verzeichnet. Mittlerweile ist im Frachtverkehr wieder nahezu das Niveau wie vor der Krise erreicht und die gut angelaufene Urlaubssaison hat auch zu deutlichem Anstieg im Passagierverkehr nach Schweden geführt.

Für die aktuelle Sicherheit aller Passagiere sowie der Schiffscrew ist das kontaktlose Reisen auf allen Schwedenfähren möglich. Nach der Online-Buchung und dem Online Check-In werden sämtliche Dokumente am Self Check-In bei der Hafeneinfahrt am Automaten ausgegeben. Diese Bordkarten ermöglichen es, auf der Fähre direkt und ohne Umwege die gebuchte Kabine zu beziehen. Während der Fährüberfahrt steht im Gegensatz zu anderen Verkehrsmitteln viel Bewegungsfreiheit zur Verfügung.

An Bord gibt es ausreichend Platz, um die nötigen Abstände einzuhalten: bis zu 3.200 qm Fläche in den öffentlichen Bereichen und dazu kommen die beliebten Plätze an Deck bei frischer Ostseeluft. Die Restaurants und Bordshops sind mit allen nötigen Vorkehrungen weiterhin geöffnet.

Für den zukünftig nahezu partikelfreien LNG-Betrieb des neuen TT-Line GreenShip hat der Bau auf der chinesischen Werft Jiangsu Jinling begonnen und mit der Kiellegung am 3. Juli 2020 einen weiteren Meilenstein erreicht. Als Vorreiter in der südlichen Ostsee kann diese Fähre durch den Einsatz von Flüssiggas (LNG liquefied natural gas) signifikante Emissionsminderungen gewährleisten und die Schwefelemissionen um 98% reduzieren. Zur weiteren Optimierung des Energiebedarfs an Bord wird ein modernes Power Managementsystem integriert.

Weitere Information:
https://www.ttline.com/de/passage/an-bord/coronavirus-covid-19/
https://www.ttline.com/de/passage/an-bord/tt-line-schiffe/tt-line-green-ship/

 

Über TT-Line:

TT-Line bietet das dichteste Routennetz im Direktverkehr nach Südschweden. Mit sieben Schiffen verbindet TT-Line die deutschen Ostseehäfen Travemünde und Rostock, den polnischen Hafen Świnoujście sowie die litauische Hafenstadt Klaipėda mit dem südschwedischen Trelleborg. Die Reederei ist Marktführer im Passage- und Frachtverkehr zwischen Deutschland und Schweden. Die Verbindung zwischen den beiden Ländern besteht seit 1962. Seit 2015 werden die TT-Line-Schiffe gemäß den Vorgaben der IMO zur weiteren Reduzierung von Schiffsemissionen betrieben. Drei der sieben Fähren fahren mit umweltfreundlichem Schiffstreibstoff mit einem Schwefelgehalt von maximal 0,1 Prozent. Auf den Fährschiffen Nils Holgersson, Peter Pan und Nils Dacke und Marco Polo hat TT-Line zudem eine Rauchgasentschwefelungsanlage installiert. Hierdurch werden nicht nur die Schwefelemissionen noch deutlicher reduziert, sondern u.a. auch der Partikelanteil im Abgas gesenkt. Mit strömungsgünstigen Rumpfformen und verbrauchsoptimalem Geschwindigkeitsmanagement wird zudem der CO2 „Footprint" weiter verbessert. Das Technologie- und Umweltmanagement von TT-Line wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

 

Quelle und Pressekontakt:
TT-Line GmbH & Co. KG
Gudrun Köhler
Zum Hafenplatz 1
23570 Travemünde
Telefon (0) 4502.801-256
E-Mail: pr@ttline.com
www.ttline.com

Zurück

 

SPC Pressemitteilungen

spc Deutschland übernimmt die Präsidentschaft im European Shortsea Network (ESN)

Bonn / Hamburg, 25. Juni 2020 – Turnusmäßig übernimmt das deutsche ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (spc) am 01. Juli 2020 die...
Weiterlesen

spc forciert Aktivitäten zur Berufswahl

Neue Rubrik „Berufe & Karriere“ auf der spc Webseite geht an den Start
Weiterlesen

SPC Branchennews

Neues Lager- und Distributions-Zentrum

In Ladenburg lässt neska Mannheim ein Lager- und Distributions-Zentrum bauen. Spatenstich ist erfolgt, Einweihung im Frühjahr 2021. Zudem gewinnt die...
Weiterlesen

Meilenstein für Brunsbüttel Ports: Neuer Kran im Beisein von Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Dr. Buchholz offiziell eingeweiht

Hafen- und Logistikunternehmen tätigt Großinvestition von insgesamt 8 Millionen Euro auch in Zeiten von Corona. Fertigstellung des neuen Hinguckers...
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt