Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

spc forciert Aktivitäten zur Berufswahl

Neue Rubrik „Berufe & Karriere“ auf der spc Webseite geht an den Start

Hamburg / Bonn, 18. Juni 2020 - Die Sicherung von Fachkräften ist für die gesamte Logistikbranche ein zentrales Thema. Eine Möglichkeit ist, den Nachwuchs selbst auszubilden. Daher möchte das spc  bestimmte Ausbildungsberufe in der Branche stärker bewerben und hat in Zusammenarbeit mit der Agentur Jugendstil eine neue Rubrik auf der Internetseite des spc erstellt.

Unternehmen der Logistikbranche als potenzielle Arbeitgeber, und hier vor allem für Berufsfelder entlang der Wasserstraße und multimodaler Verkehre, sichtbarer zu machen, ist ein Weg, künftige Fachkräfte zu gewinnen. Eine Möglichkeit besteht darin, Jugendlichen zu zeigen, wie spannend und abwechslungsreich die Arbeit in diesem Berufsfeld ist und sie so für eine Ausbildung zu begeistern. Unter der bekannten Internetadresse www.shortseashipping.de wird ab sofort unter der Rubrik „Beruf und Karriere“ ein Überblick in sechs Ausbildungsberufen geboten. Neben dem Binnenschiffer (m/w/d) zählen dazu der Hafenschiffer (m/w/d), die Fachkraft für Hafenlogistik (m/w/d), der Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen (m/w/d), der Schifffahrtskaufmann (m/w/d) und der Eisenbahner im Betriebsdienst – Fachrichtung Lokführer und Transport  (m/w/d).

Die Motivation, sich dem Berufswahlthema anzunehmen, liegt für spc-Vorstandsvorsitzenden Knut Sander auf der Hand. „Es wäre nicht förderlich, wenn gewonnen Ladung für die Wasserstraße aufgrund von Personalmangel nicht zeitgerecht transportiert werden könnte. Dann macht eine Werbung für mehr Ladung auf der Wasserstraße keinen Sinn. Ferner haben wir bei unseren bisherigen Auftritten auf Berufswahlmessen im direkten Dialog mit den Schulabgängern immer wieder gehört, `an Logistik habe ich nicht gedacht und an Berufsbilder wie Binnenschiffer etc. schon gar nicht.´ Daher halten wir es für wichtig, das Thema `Berufswahl` in die Aus- und Weiterbildungsaktivitäten des spc zu integrieren“, erklärt Sander.

Neben einer Kurzbeschreibung der Berufe, findet der Anwender eine Übersicht, bei welchen spc Mitgliedern diese Ausbildung absolviert werden kann. Das spc Team steht aber auch darüber hinaus für Interessenten zur Verfügung. 

Um die Webseite für Jugendliche so ansprechend wie möglich zu gestalten, ist aber nicht nur die reine Fachinformation entscheidend, sondern vielmehr die Art der Ansprache. Daher wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit der Agentur Jugendstil umgesetzt, die sich auf das Recruiting von jungen Menschen (GEN-Z) spezialisiert hat.

Die Rubrik „Berufe und Karriere“ ist Teil des Ausbildungskonzeptes des spc. Dieses bestand zunächst aus Vorträgen an Bildungseinrichtungen mit Logistikbezug. Im letzten Jahr kamen Auftritte auf Berufswahlmessen und Workshops dazu. Ziel ist, neutral über Ausbildungsmöglichkeiten zu berichten, um Schülern den Weg in die Branche so einfach wie möglich zu machen. In diesem Jahr wird das spc zusammen mit Mitgliedern auf den Berufswahlmessen „Perspektiven“ am 09./10. Oktober in Magdeburg und auf der „Berufe live Rheinland“ am 13./14. November in Köln vertreten sein.

 

Pressekontakt:

Markus Nölke, Geschäftsführer
Verein zur Förderung des Kurzstreckenseeverkehrs e.V.
c/o ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (spc)
Adolphsplatz1, 20457 Hamburg (Vereinsanschrift)
Robert-Schuman-Platz 1, 53175 Bonn (Postanschrift)

Tel: +49 (0)228 - 300 4890
E-Mail:
presse@shortseashipping.de 

Zurück

 

SPC Pressemitteilungen

spc Deutschland übernimmt die Präsidentschaft im European Shortsea Network (ESN)

Bonn / Hamburg, 25. Juni 2020 – Turnusmäßig übernimmt das deutsche ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (spc) am 01. Juli 2020 die...
Weiterlesen

spc forciert Aktivitäten zur Berufswahl

Neue Rubrik „Berufe & Karriere“ auf der spc Webseite geht an den Start
Weiterlesen

SPC Branchennews

Die DFDS Business Unit Mediterranean startet neuen Fährdienst zwischen Patras und Triest

Die DFDS Business Unit Mediterranean (BU MED) verbindet ab sofort mit einer direkten Linie die Häfen Patras und Triest für europäische Verkehre. Die...
Weiterlesen

Länderkonferenz: Rhein ist Lebensader der Wirtschaft

Verkehrsminister Dr. Volker Wissing ist in diesem Jahr Gastgeber der Länderkonferenz Rhein, zu der die Landesverkehrsminister aus Hessen,...
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt