ShortSeaShipping Days

>

Programm Tag 2

Donnerstag 08. September 2022

09:00 UhrEinlass
09:00 Uhr - 17:00 UhrMarktplatz (kleine Messe)
10:00 Uhr - bis ca. 11:30 UhrParallelforen 3 + 4*
13:30 Uhr - bis ca. 15:00 UhrParallelforen 5 + 6*
15:45 UhrZusammenfassung & Fazit*
16:15 UhrAusklang
17:00 UhrEnde

 

 

*Forum 3 – Shortseashipping RoRo - Die Zukunft des RoRo Verkehrs

Roll-On/Roll-Off Verkehre sind ein sehr bedeutendes Segment des Kurzstreckenseeverkehrs. Die deutschen Häfen sind im RoRo-Umschlag führend in Nordeuropa. Besonders für die Verbindung zwischen Skandinavien und dem zentraleuropäischen Kontinent sind die Häfen von herausragender Bedeutung. Auf dem Forum werden aktuelle Zahlen vorgestellt. Führende Akteure des Marktes geben einen Überblick zu den Aktivitäten im Bereich der Nachhaltigkeit und stellen dar, welchen Beitrag RoRo Verkehre zur Verkehrsverlagerung leisten.

 

Keynote
Aktuelle Marktentwicklungen der RoRo Verkehre in Nord- und Ostsee
Dr. Sönke Maatsch, ISL - Institut für Seeverkehrswirtschft und Logistik

 

Podium mit 

Marko Möller - Manager Special Projects, Scandlines Deutschland GmbH

tbn - DFDS Germany ApS & Co. KG

 

 

*Forum 4 – Neue Märkte für die Binnenschifffahrt

Die Binnenschifffahrt steht vor großen Herausforderungen. Einerseits ist der Anteil am Modal Split mit knapp 8 Prozent zu niedrig, andererseits verändern sich die klassischen Ladungsmärkte der Binnenschifffahrt, insbesondere im Massengutbereich stark. So wird die Binnenschifffahrt zum Beispiel mit dem Ausstieg aus der Energiegewinnung durch Kohle in absehbarer Zeit ein bedeutendes Ladungsgut verlieren. Obwohl die Binnenschifffahrt schon heute das umweltfreundlichste Transportmittel ist und einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Straßeninfrastruktur leistet, muss die Binnenschifffahrt, wie alle anderen Verkehrsmittel auch, weitere Schritte zur Emissionsreduzierung unternehmen.

Wie diese aussehen, welche Märkte bleiben und in welchen Märkten die Binnenschifffahrt zukünftig eine neue oder stärkere Rolle spielen kann, um den Anteil am Modal Split deutlich zu steigern wird in diesem Themenblock vorgestellt und diskutiert.

 

Keynote
Eine Bewertung der neuen Marktchancen für die Binnenschifffahrt
Dr. Norbert Kriedel – Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR)

 

Podium mit

Dipl. Ing. Ralf Fiedler – Water Cargo Barge, Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML

Dr. Norbert Kriedel – Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR)

Dipl.-Ing. Klaus-G. Lichtfuß –  Elektra, BEHALA – Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft mbH

Thomas Kaulbach, Rhenus PartnerShip GmbH & Co. KG

 

Moderation
Markus Nölke – ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (spc)

 

*Forum 5 – Entwicklungen der globalen Lieferketten und deren Auswirkungen auf Shortseashipping und multimodale Logistik

Die Entwicklungen in der Welt und Europa, zum Beispiel durch die Corona-Pandemie, dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine, Brexit, Sperrung des Suez-Kanals etc., rücken die Bedeutung der Resilienz von Lieferketten in den Vordergrund. War bis vor kurzem noch vieles selbstverständlich, ist der Aufwand der Logistik von Lieferketten enorm gestiegen. Die globalen Verwerfungen führen zu einem Stresstest für die Logistik. In diesem Forum wird über die aktuelle Lage informiert und die Auswirkungen auf Shortseashipping und multimodale Logistik aufgezeigt. Experten der Branche zeigen auf, wie diesen Auswirkungen begegnet werden kann.

 

Keynote
Vincent Stamer – Researcher, Kiel Institut für Weltwirtschaft

 

Podium mit

Vincent Stamer - Researcher, Kiel Institut für Weltwirtschaft

Knut Sander - Geschäftsführer, Robert Kukla GmbH

Mehmet Erdogan - Field Sales Executive, SAMSKIP

 

 

*Forum 6 – Häfen & Schiene – eine starke Partnerschaft

Der Anteil des Kurzstreckenseeverkehrs am Umschlag der deutschen Seehäfen beträgt rund 60 Prozent. Für die deutschen See- und Binnenhäfen ist die Schienenanbindung im Hinterlandverkehr von zentraler Bedeutung. Teilweise werden über 50 Prozent der Mengen im Seehafenhinterlandverkehr über die Schiene transportiert. Trotzdem ist der Anteil des Schienengüterverkehrs am Modal Split mit knapp 19 Prozent zu niedrig. Der Masterplan Schienenverkehr setzt als Ziel einen Anteil von 25 Prozent bis 2030. Gleichzeitig müssen die Emissionen im Verkehrssektor stark gesenkt werden. Eine Lösung ist ein deutlich höherer Anteil von Schienen- und Wasserwegen an der Transportkette. Eine wichtige Position übernehmen dabei die See- und Binnenhäfen und KV-Terminals. Zu diesem Spannungsverhältnis berichten ausgewiesene Experten des Marktes und stellen ihre Aktivitäten vor für mehr Nachhaltigkeit und welchen Beitrag sie leisten um mehr Güterverkehr auf Wasser- und Schienenwege zu verlagern.

 

Podium mit

Prof. Dr. Sebastian Jürgens - Lübecker Hafengesellschaft mbH (LHG)

Clemens Bochynek - Studiengesellschaft für den kombinierten Verkehr (SGKV)

Heiko Loroff - Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH

TX Logistik AG - tba

*Zusammenfassung & Fazit

Es werden verschiedene Teilnehmer aus den Foren der letzten zwei Tage zusammenkommen.

 

Moderation:
Melanie Graf, charakterPR

 

SPC Pressemitteilungen

ShortSeaShipping Days 2022 – Logistik unterwegs auf nachhaltigen Wegen

Bonn / Lübeck, 29. Juni 2022 Branchenevent in Lübeck wird für den 07./08. September bestätigt.
Weiterlesen

Contargo wird Mitglied im spc - Neues Mitglied verstärkt Vernetzung der Seehäfen mit dem Hinterland

Bonn / Duisburg – 21. Juni 2022 – Die Contargo GmbH & Co. KG tritt mit Wirkung zum 01. Juli 2022 dem Trägerverein des ShortSeaShipping Inland Waterway...
Weiterlesen

SPC Branchennews

Unterstützung der Studie Alternative Antriebe für Hafenumschlaggeräte

Die NOW GmbH lässt aktuell im Auftrag des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMMDV) durch die Ramboll Deutschland GmbH eine Studie zum...
Weiterlesen

Einladung zum Meilensteinworkshop

SYSLOG Plus- Die Lehr- und Lernplattform zum Kombinierten Verkehr: Der Workshop findet am 07.09.2022 von 12:30 Uhr bis 15:30 Uhr online oder in...
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt