Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

ERSTU e.V.

Die Europäische Fluss-See-Transport Union (ERSTU) e.V. ist eine Interessenvertretung der Binnen- und Fluss-Seeschifffahrt bei den Institutionen der Europäischen Union, den europäischen und internationalen Schifffahrtsorganisationen, den Fachverbänden von Wirtschaft, Handel und Verkehr sowie den nationalen Behörden der Mitgliedsländer.

Interessenvertretung heißt bei der ERSTU vor allem:

  • aktives Eintreten für die Belange des Gewerbes auf europäischer, internationaler und nationaler politischer Ebene
  • Kooperationsbereitschaft für gemeinsame Aktivitäten mit relevanten Vereinen sowie nationalen und regionalen Schiffs-, Hafen- und Wasserstraßen-verbänden
  • Bereitstellung aufbereiteter Geschäftsinformationen, von maßgeschneiderten Berater- und Weiterbildungsleistungen bis hin zur Organisation von direkten Unternehmenskooperationen.

Die ERSTU ist ein gesamteuropäischer Unternehmensverband des Verkehrssystems Schifffahrt (Reeder, Befrachter, Häfen, maritime Dienstleister), offen für Spediteure und Logistikunternehmen sowie relevante Verbände und Vereine. Sie ist bei der Europäischen Union, der Wirtschaftskommission der UN für Europa und nationalen Parlamenten und als nichtstaatlicher Verband bei der ZKR akkreditiert. Die ERSTU hat eine Sektion Deutsche Binnenschifffahrt und ist mit dieser Mitglied im Bundesverband der deutschen Binnenschifffahrt sowie eine Donausektion mit Sitz in Budapest. Sie ist in den Mitgliedsländern durch Vizepräsidenten vertreten.

Die ERSTU ist ein transparent und demokratisch organisierter Verein, 1997 gegründet, und zählt bereits 72 Mitglieder aus 13 west- und osteuropäischen Ländern, darunter 22 andere Vereine und Verbände. Sie vertritt eine Binnen-und Küstenschiffstonnage von mehr als 8 Mill. Tonnen und ein bedeutendes Potential von See-, Küsten- und Binnenhäfen, von Rotterdam bis Kopenhagen, von Budapest bis zu den russischen Binnenwasserstraßen.

Die ERSTU steht für folgende Positionen:

  • bessere Nutzung des Kurzstreckenseeverkehrs - einschließlich der Fluss-Seeschifffahrt - für eine nachhaltige Mobilität unter den Bedingungen der Globalisierung, der europäischen Integration, der Partnerschaft und Kooperation mit Russland und der CIS.
  • Einbeziehung von Binnenschifffahrt, Häfen und Wasserstraßen in ein maritimes Netzwerk: From road to Sea/Waterways.
  • Schaffung eines gesamteuropäischen liberalisierten Binnenschifffahrtsmarktes auf der Grundlage des AGN - Abkommens und Vernetzung mit den Paneuropäischen Verkehrskorridoren.
  • Einbeziehung der Schifffahrt in ein multimodales Güterverkehrskonzept bei gleichwertigen Wettbewerbsbedingungen.
  • Schaffung von der Seewirtschaft angepassten Rahmenbedingungen, die eine technologische Innovation des Verkehrssystems auf internationalem Stand sichern.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter

Europäische Fluss-See-Transport Union e.V. Berlin (ERSTU)
Westhafenstr. 1 – 13353 Berlin
Tel.: +49 (0)30-39802662
Fax: +49 (0)30-39802663
Homepage: www.erstu.com 
E-Mail :erstu-ev@t-online.de  


weitere Informationen

 

zurück zur Übersicht

 

SPC Pressemitteilungen

spc Forum Sondertransporte: VEMAGS plant die Einbindung der Wasserstraße in das System und sorgt so für mehr Transparenz

Bonn, 15. November 2018 – Das 2. spc Forum Sondertransporte am 8. November beschäftigte sich mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen Schwer- und...
Weiterlesen

Evonik stärkt spc-Netzwerk

Mit der Evonik Technology & Infrastructure GmbH verzeichnet das Kompetenznetzwerk ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (spc) ein weiteres...
Weiterlesen

SPC Branchennews

Hafen Andernach: Vertrag für Containerumschlag langfristig verlängert

Hafen Andernach: Vertrag für Containerumschlag langfristig verlängert
Weiterlesen

Bessere Bahnverbindung zwischen den Niederlanden und dem polnischen Hinterland

Schavemaker erhöht Umschlagkapazität und kündigt neue direkte Bahnverbindung an
Weiterlesen

Newsletter abbonieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt