Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

Liebherr

Port Equipment

Für den Güterumschlag in See­ und Binnenhäfen fertigt der Werksverbund der Sparte Maritime Krane unterschiedliche Hafenmobilkrane und Stapelgeräte. In großen Container­Häfen arbeiten die schienenverfahrbaren Containerverladebrücken. Sie sind in verschiedenen Ausladungen und Spannweiten bis hin zur Größenklasse der Megamax­Krane verfügbar. In der Hafenlogistik werden sie von den gummibereiften und schienengebundenen Container­Stapelkranen sowie dem Liebherr­Reachstacker unterstützt.

Hafenmobilkrane

Die Baureihe der Hafenmobilkrane umfasst sieben Größen mit Ladekapazitäten von 42 Tonnen bis 308 Tonnen. Mit Auslieferungen in über 100 Länder weltweit überzeugen Liebherr­Hafenmobilkrane in sämtlichen Anwendungsbereichen. Ihr flexibler Einsatzbereich umfasst hocheffizienten Containerumschlag, Schüttgut umschlag, den Umschlag von Schrott oder Stückgut sowie Schwerlast­Hübe – nur durch einen einfachen Austausch der Hebebefestigung. Einzigartige technische Ausführungen wie das optimierte Unterwagenkonzept oder die eigens entwickelte Kransteuerung machen Liebherr­Hafenmobilkrane zu den leistungsstärksten Umschlaggeräten weltweit.

Platzsparende Hafenkrantechnologie

Stationäre und schienengebundene Mehrzweck­Verladekrane für den Umschlag von Schüttgut, Containern und Stückgut eignen sich besonders für den wirtschaftlichen und platzsparenden Betrieb in Binnenhäfen und kleineren Seehäfen. Weitere speziell für den Hafeneinsatz konzipierte Materialumschlagmaschinen vervollständigen das Produktprogramm.

Schiffs­ und Schwimmkrane

Mit der Produktreihe der Schiffskrane und Schwimmkrane bietet Liebherr praxisgerechte Umschlaggeräte auf Schieffern, Bargen und Transshippern aller Art. Die verschiedenen Baureihen umfassen seilgeführte und zylindergewippte Bordkrane für den Container­ und Stückgutumschlag sowie Schwerlastkrane. Leistungsstarke und für Dauerbetrieb ausgelegte Vierseilgreiferkrane sind besonders geeignet für die Umladung von Schüttgut sowohl unter Hafenbedingungen als auch auf offener See.

Ihr Kontakt für weitere Informationen: 

LIEBHERR 
Werner Gonsior, Verkaufsleiter / Deutschland 
Tel: +49-5302-922628 
E-Mail: Werner.Gonsior@liebherr.com 
Internet: http://www.liebherr.com


weitere Informationen

 

zurück zur Übersicht

 

SPC Pressemitteilungen

Mehr Transparenz im Shortsea Linienverkehr

Steigerung der digitalen Präsenz durch „Shortseaschedules“
Weiterlesen

SPC Branchennews

Erstmals innerschwedische Verbindung zwischen Trelleborg und Hallsberg

Kombiverkehr bietet ab dem 5. November 2019 in Kooperation mit der Fährreederei TT-Line erstmals innerschwedische Verbindung zwischen Trelleborg und...
Weiterlesen

Eine neue Bahnverbindung zwischen dem Hafen Rotterdam und dem deutschen Hinterland

Sechs wöchentliche Abfahrten, die Rotterdam mit drei deutschen Inlands-Hubs verbinden | Nahtlose Verbindung zu den maritimen Diensten von CMA CGM –...
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt