Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH (SBO)

Die Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH (SBO) ist ein modernes Logistikunternehmen, das die Verkehrsträger Binnenschiff, Bahn und Lkw miteinander zu kompletten Transportketten verbindet. Sie betreibt die Häfen Dresden, Riesa und Torgau an der Bundeswasserstraße Elbe. Zur Unternehmensgruppe gehören außerdem seit 2002 die Häfen Decín und Lovosice (Cesko-saské prístavy s.r.o.) in der tschechischen Republik sowie seit 2004 der Hafen Roßlau (Industriehafen Roßlau GmbH) in Sachsen-Anhalt.  

Die sechs Binnenhäfen an der Oberelbe haben sich innerhalb der vergangenen Jahre zu hochmodernen Umschlagplätzen für Güter entwickelt. Derzeit sind rund 70 Firmen in den Häfen ansässig, die von der zentralen Lage und der trimodalen Verkehrsanbindung nachhaltig profitieren. Durch die Realisierung eines umfangreichen Hafenentwicklungsprogramms an den Standorten sowie durch die Mitwirkung an Konzepten für Güterverkehrszentren in europäischen Binnenhäfen ist die Hafengesellschaft ein kompetenter Partner für Transportunternehmen und die verladende Wirtschaft. Neben dem klassischen Güterumschlag bietet die SBO ihren Kunden auch komplette logistische Leistungen im Container- und Stückgutverkehr sowie bei der Abwicklung von Großraum- und Schwertransporten an. Moderne Umschlaganlagen für Container, Stück-, Schütt-, Flüssig- und Schwergüter mit einer Tragfähigkeit der Kräne bis zu 185 Tonnen beziehungsweise einer RoRo-Anlage (Roll on/Roll off-Anlage) für die Verladung von Projektladungen für Ladungsgewichte bis zu 370 Tonnen sorgen für eine schnelle Abwicklung der Transporte und die problemlose Umladung auf andere Verkehrsträger.  

In Kooperation mit renommierten Transportunternehmen realisiert die SBO mehrmals wöchentlich Abfahrten mit ihren Binnenschiffsliniendiensten „ECL2000“ (Elbe-Container-Linie), „ETS Elbe“ (Ecological Transport Service) und „EPL Elbe“ (Elbe Project Line) nach Hamburg sowie mit dem Albatros-Express-Ganzzug ab dem Hafen Riesa nach Hamburg / Bremerhaven und retour. 

Im Jahr 2009 hat die SBO eine Kooperation mit dem SPC-Mitglied Brunsbüttel Ports GmbH vereinbart. Neben der Optimierung bestehender Logistikketten, wie z.B. dem Transport von Windkraftanlagen, steht der Aufbau neuer Dienstleistungen, v.a. durch die Verknüpfung von Short-Sea-Verkehren mit der Binnenschifffahrt, im Vordergrund. Brunsbüttel übernimmt dabei die Koordination der seewärtigen Verkehre, die SBO die Abstimmung der Binnenschiffsverkehre. 

„Sowohl eine stärkere Vermarktung der Oberelbehäfen über die gängigen Aktivitäten des SPC, als auch der gemeinsame Auf- und weitere Ausbau multimodaler Transportketten stellen unsere Treiber für eine Mitgliedschaft im SPC dar“, erklärt Kapitän Detlef Bütow, Geschäftsführer der SBO den Beitritt. „Im Bereich der Gestaltung multimodaler Abläufe sehen wir das größte Unterstützungspotenzial. Die Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH verfolgt das Nachhaltigkeitsziel, den Anteil von Binnenschiff und Eisenbahn ständig zu erhöhen. Dies spielt eine zentrale Rolle bei unserer Ausrichtung.“  

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:     

Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH, Dresden
Heiko Loroff
(Geschäftsführer)
Phone: +49 (0)351/4982-201
E-Mail: info@binnenhafen-sachsen.de
Internet: http://www.binnenhafen-sachsen.de


weitere Informationen

 

zurück zur Übersicht

 

SPC Pressemitteilungen

spc Forum Sondertransporte: VEMAGS plant die Einbindung der Wasserstraße in das System und sorgt so für mehr Transparenz

Bonn, 15. November 2018 – Das 2. spc Forum Sondertransporte am 8. November beschäftigte sich mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen Schwer- und...
Weiterlesen

Evonik stärkt spc-Netzwerk

Mit der Evonik Technology & Infrastructure GmbH verzeichnet das Kompetenznetzwerk ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (spc) ein weiteres...
Weiterlesen

SPC Branchennews

Hafen Andernach: Vertrag für Containerumschlag langfristig verlängert

Hafen Andernach: Vertrag für Containerumschlag langfristig verlängert
Weiterlesen

Bessere Bahnverbindung zwischen den Niederlanden und dem polnischen Hinterland

Schavemaker erhöht Umschlagkapazität und kündigt neue direkte Bahnverbindung an
Weiterlesen

Newsletter abbonieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt