Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe e. V. (ZDS)

Der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe e. V. (ZDS)

ist der Bundesverband der rund 190 am Seegüterumschlag in den Häfen beteiligten Betriebe in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Der ZDS vertritt die gemeinsamen wirtschafts-, gewerbe-, sozial- und tarifpolitischen Interessen der Unternehmen und schließt für seine tarifgebundenen Mitglieder Tarifverträge für die Hafenarbeiter.

Aufgaben

Zweck des Zusammenschlusses ist die Wahrnehmung der gemeinsamen wirtschafts-, gewerbe-, sozial- und tarifpolitischen Interessen der deutschen Seehafenunternehmen.

Der ZDS setzt sich dafür ein, die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Seehäfen zu stärken und ihre Standortbedingungen zu sichern. Im Hinblick auf den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur wirkt der ZDS darauf hin, dass die seewärtigen Zufahrten und Hinterlandanbindungen der deutschen Seehäfen so ausgebaut werden, dass sie den Erfordernissen gerecht werden, die sich aus dem internationalen Wettbewerb ergeben. In der Ordnungspolitik setzt sich der ZDS dafür ein, dass faire Wettbewerbsbedingungen für die deutschen Seehäfen einschließlich ihrer Hinterlandverkehre in der EU und im Verhältnis zu Nachbarstaaten hergestellt und gesichert werden.

Der ZDS schließt für seine tarifgebundenen Mitglieder Tarifverträge für die Hafenarbeiter der deutschen Seehafenbetriebe ab. Tarifpartner ist die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di.

Innenverhältnis

Wichtigste Aspekte der Aufgaben des ZDS im Innenverhältnis sind Beratung und Information, die sowohl auf die Mitglieder insgesamt als auch auf Fachsparten oder einzelne Mitglieder ausgerichtet sind.

  • Individuelle Informationen:
    Der ZDS informiert und berät seine Mitglieder individuell mündlich und schriftlich in allen wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen, die von einem Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband bearbeitet werden können.
  • Generelle Informationen:
    Der ZDS gibt den ZDS-Monitor zur Unterrichtung aller Mitglieder über aktuelle Einzelfragen heraus sowie Jahresberichte.
  • Informationsveranstaltungen:
    Der ZDS führt
    • Mitgliederversammlungen,
    • Workshops
    • sowie weitere Veranstaltungen aus aktuellem Anlass durch.

Außenverhältnis

Der ZDS hat im Außenverhältnis die Aufgabe, die wirtschafts-, tarif- und sozialpolitischen Interessen seiner Mitglieder wahrzunehmen. Er ist Tarifpartner der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und schließt mit ihr Tarifverträge für die Hafenarbeiter der deutschen Seehafenbetriebe ab.

Die wesentlichen Aufgaben des ZDS liegen dabei in der

  • Interessenvertretung der deutschen Hafenwirtschaft gegenüber den Küstenländern, dem Bund und der Europäischen Union,
  • Wahrnehmung der Standpunkte der Unternehmen gegenüber der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und Abschluss von Tarifverträgen für die Hafenarbeiter der deutschen Seehafenbetriebe,
  • Zusammenarbeit mit anderen nationalen und internationalen Organisationen der Verkehrswirtschaft.

 

Weiter Informationen erhalten Sie unter:

Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe e. V., Hamburg
Herr Daniel Hosseus
Tel.: +49 40 366203
Fax: +49 40 366377
E-Mail: info@zds-seehaefen.de 
Internet: www.zds-seehaefen.de


weitere Informationen

 

zurück zur Übersicht

 

SPC Pressemitteilungen

spc Forum Sondertransporte: VEMAGS plant die Einbindung der Wasserstraße in das System und sorgt so für mehr Transparenz

Bonn, 15. November 2018 – Das 2. spc Forum Sondertransporte am 8. November beschäftigte sich mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen Schwer- und...
Weiterlesen

Evonik stärkt spc-Netzwerk

Mit der Evonik Technology & Infrastructure GmbH verzeichnet das Kompetenznetzwerk ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (spc) ein weiteres...
Weiterlesen

SPC Branchennews

Hafen Andernach: Vertrag für Containerumschlag langfristig verlängert

Hafen Andernach: Vertrag für Containerumschlag langfristig verlängert
Weiterlesen

Bessere Bahnverbindung zwischen den Niederlanden und dem polnischen Hinterland

Schavemaker erhöht Umschlagkapazität und kündigt neue direkte Bahnverbindung an
Weiterlesen

Newsletter abbonieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt