Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

Mit besten Referenzen

Als neutraler Partner für Verlader und Logistikdienstleister erarbeitet das SPC auf der Basis von Sendungsstrukturanalysen individuelle Verlagerungskonzepte, die vielfältigen Anforderungen gerecht werden. Was in welchen Branchen intermodal abbildbar ist, zeigen unsere Referenzprojekte.

Folgen Sie uns zu außergewöhnlichen Beispielen.


Verlagerungspotenzial für K+S

Erfolgreich gefördert: Verlagerungspotenzial für K+S

Einen erheblichen Anteil der Relationen in Europa - rund 13 Mio. Tonnen - bedient die K+S AG noch per Lkw. Um seine umwelt­freund­liche Logistik kon­se­quent zu entwickeln, möchte der Produzent diese Straßentransporte auf Verla­ge­rungs­fähig­keit prüfen.

Mehr Informationen
Krombacher prüft alternative Transportwege

Fließt besser: Krombacher prüft „Flaschenzug“

Auf Grund der geografischen Lage liefert Krombacher vom Produktionsstandort Kreuztal vor allem über die Straße. Da der Vorlauf zu den Wasserwegen zu groß ist, sucht die Premium-Brauerei intermodale Möglichkeiten auf der Schie­ne. Das SPC prüft über 600 deutsche und internationale Destinationen

Mehr Informationen
Intermodale Zutaten für Kraft Foods

Feinere Rezeptur: Intermodale Zutaten für Kraft Foods

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsziele will der Lebensmittelkonzern seine Trans­port­emissionen verringern und zugleich die Wirtschaftlichkeit steigern. Durch das SPC-Konzept können die europaweiten LKW-Verkehre des Herstellers um gut 28 Prozent reduziert werden.

Mehr Informationen
Pionierarbeit mit DB Schenker

Kohle für Deutschland: Pionierarbeit mit DB Schenker

Damit deutsche Kraftwerke weiterhin wirtschaftlich mit Importkohle versorgt werden, hat das SPC für den Montanbereich der größten europäischen Güterbahn Verkehrsinfrastrukturen in Osteuropa transparent gemacht und Kontakte zu dortigen Logistikanbietern ermöglicht.

Mehr Informationen
Gips, Sand, Granulat: DB Schenker baut auf das SPC

Gips, Sand, Granulat: DB Schenker baut auf das SPC

Der Bedarf an mineralischen Erzeugnissen aus deutschen Steinkohle­kraft­werken steigt. Darum will DB Schenker Rail Transportketten mit massen­gut­affinen Verkehrsträgern gestalten. Das SPC hat 49 deutsche Binnenhäfen für den Umschlag der Massengüter identifiziert.

Mehr Informationen
Automobilindustrie - Tenneco plant multimodal

Präzise Taktung: Tenneco plant multimodal

Dass sich Schiffs- und Bahnverkehre auch in die eng getakteten Just-in-Time- Lieferungen der Automobilbranche integrieren lassen, hat das SPC mit einem Konzept für den großen Hersteller von Abgas- und Fahrwerkssystemen unter Beweis gestellt.

Mehr Informationen
Baustoffproduzent prüft Abwicklungsrouten

Weitsichtig gedacht: SPC prüft Knauf-Verkehre

Für den weltweit tätigen Baustoffproduzenten hat das SPC 30 bestehende Abwicklungsrouten in Europa auf zusätzliche Wertschöpfungspotenziale überprüft. Besondere Herausforderungen waren das große Produktspektrum und die vielfältigen Kombinationen der Verkehrsträger.

Mehr Informationen
Schienenwege für Perlen Papier

Anschluss gesucht: Schienenwege für Perlen Papier

Bei dem Schweizer Hersteller gehen bereits viele Rollenpapiere über den hauseigenen Gleisanschluss direkt auf die Schiene. Damit auch deutsche Kunden auf diesem Wege beliefert werden können, hat das SPC grenz­über­greifende Verbindungen nachhaltig unter die Lupe genommen.

Mehr Informationen
Prüfung der Kapazitäten nahe gelegener Binnenhäfen und Wasserstraßen für Holztransport

Retter in der Not: NRW setzt auf SPC-Konzept

Im Januar 2007 hat Kyrill ein ganzes Bundesland geknickt: Nirgendwo waren die Ausmaße des Orkans verheerender als in Nordrhein-Westfalen. Mit einem inter­modalen Verkehrskonzept hat das SPC das Land vor immensen Folge­schäden bewahrt.

Mehr Informationen
BSH setzt auf kombinierte Verkehre

Auf neuem Kurs: BSH setzt auf kombinierte Verkehre

Mit Unterstützung des SPC und dem Förderprogramm Marco Polo im Rücken hat die Münchner Spedition Kukla ein multimodales Verkehrskonzept für den weltweit drittgrößten Hersteller von Haushaltsgeräten umgesetzt

Mehr Informationen

SPC Pressemitteilungen

spc Forum Sondertransporte: VEMAGS plant die Einbindung der Wasserstraße in das System und sorgt so für mehr Transparenz

Bonn, 15. November 2018 – Das 2. spc Forum Sondertransporte am 8. November beschäftigte sich mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen Schwer- und...
Weiterlesen

Evonik stärkt spc-Netzwerk

Mit der Evonik Technology & Infrastructure GmbH verzeichnet das Kompetenznetzwerk ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (spc) ein weiteres...
Weiterlesen

SPC Branchennews

Hafen Andernach: Vertrag für Containerumschlag langfristig verlängert

Hafen Andernach: Vertrag für Containerumschlag langfristig verlängert
Weiterlesen

Bessere Bahnverbindung zwischen den Niederlanden und dem polnischen Hinterland

Schavemaker erhöht Umschlagkapazität und kündigt neue direkte Bahnverbindung an
Weiterlesen

Newsletter abbonieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt