Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

Präzise Taktung: Tenneco plant multimodal

Damit der Betrieb an den eigenen Bändern und auf den Produktionsstraßen der Kunden rund um die Uhr reibungslos läuft, setzt Tenneco Automotive, einer der weltgrößten Hersteller von Abgas- und Fahrwerkssystemen, auf den flexibel einsetzbaren LKW.


Die Ausgangssituation

Jährlich 4.390 LKW-Ladungen sind notwendig, um Erzeugnisse zwischen den europäischen
Produktionsstandorten und zu den Regional- und Zentrallägern zu transportieren. Doch die Situation
auf den europäischen Straßen macht eng getaktete Just-in-Time-Lieferungen immer schwieriger.

Die Anforderung

Um weiterhin eine hohe Versorgungssicherheit der eigenen Bänder und der Produktionsstraßen der Kunden gewährleisten zu können, will der Automobilzulieferer Schiff und Bahn stärker integrieren. Dabei spielt auch die Lagerhaltungsstrategie eine wichtige Rolle.

Das Ergebnis

Das SPC konnte zehn verlagerungsfähige Relationen identifizieren, auf denen pro Jahr 1.892 LKW verkehren. In den meisten Fällen bieten hier Wasserwege die besten Möglichkeiten.
Durch die Einbeziehung von Schiff und Bahn ergeben sich folgende Vorteile:

  • Generierung neuer Frachtraumressourcen
  • Zusätzliche Funktion der Verkehrssysteme als Zwischenlager
  • Höhere Versorgungssicherheit durch weitgehend ungestörten Verkehrsfluss
  • Optimierung der Umweltbilanz

Mehr zu diesem Best-Practise-Beispiel?

Zur Ansicht der ausführlichen Projektbeschreibung
» klicken Sie hier [PDF-Dokument, 641 kByte]

 

SPC Pressemitteilungen

COVID-19: In eigener Sache

Veranstaltungen verschoben, aber die Mitarbeiter sind im Homeoffice weiter wie gewohnt erreichbar.
Weiterlesen

ShortSeaShipping Days werden doch verschoben

Veranstaltung wird jetzt für die zweite Jahreshälfte geplant.
Weiterlesen

SPC Branchennews

Dritte Kranbrücke am KV-Terminal Köln Nord aufgebaut

Der Ausbau des Terminals Köln Nord (TKN) für den kombinierten Verkehr schreitet zügig voran. Derzeit wird eine dritte Kranbrücke in aufwändiger...
Weiterlesen

NRW-Binnenhäfen: Güterumschlag im Jahr 2019 um 1,0 Prozent gestiegen

In den nordrhein-westfälischen Binnenhäfen wurden im Jahr 2019 rund 115,8 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen.
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt