Wissen, wie Wasser Waren bewegt

>

Weitsichtig gedacht: SPC prüft Knauf-Verkehre

Aufgrund des umfangreichen Transportaufkommens und der Produktvielfalt steht die Knauf Gips KG den Massenverkehrsträgern Schiff und Bahn offen gegenüber. Um Wirtschaftlichkeit und Umwelt- verträglichkeit seiner Transporte weiter zu erhöhen, möchte der international aktive Produzent von Baustoffen ausgewählte bestehende Relationen auf weitere Wertschöpfungspotenziale hin überprüfen.


Die Ausgangssituation

Aufgrund seiner Güterstruktur steht der Baustoffproduzent den Verkehrsträgern Schiff und Bahn offen gegenüber. Um die Effizienz der Transporte weiter zu erhöhen, soll das SPC ausgewählte Relationen auf zusätzliche Wertschöpfungspotenziale überprüfen.

Die Anforderung

Aufgabe des SPC ist die Optimierung von 30 bestehenden Abwicklungsrouten in Europa. Besondere Herausforderungen sind das große Produktspektrum, die Transportkosten- empfindlichkeit der Güter und die vielfältigen Kombinationen der Verkehrsträger.

Das Ergebnis

Auf Basis seiner Marktkenntnisse konnte das SPC die bestehenden Relationen detailliert durchleuchten und in allen Fällen kreative Lösungen anbieten. So verknüpft das SPC-Team verschiedene Fahrtgebiete innerhalb einer Logistikkette. Durch Einsatz von Mafi-Trailern und Bulkschiffen mit eigenem Bordkran können auch Umladungen wirtschaftlich gestaltet werden.

  • Wirtschaftlicher Transport trotz Sperrigkeit der Produkte
  • Effiziente Abwicklung durch Fahrtgebiet übergreifende Planung
  • Optimale Nutzung der Frachtraumressourcen
  • Steigerung der Liefer- und Servicequalität
  • Optimierung der Umweltbilanz

Mehr zu diesem Best-Practise-Beispiel?

Zur Ansicht der ausführlichen Projektbeschreibung
» klicken Sie hier [PDF-Dokument, 741 kByte]

 

SPC Pressemitteilungen

Mehr Transparenz im Shortsea Linienverkehr

Steigerung der digitalen Präsenz durch „Shortseaschedules“
Weiterlesen

SPC Branchennews

Erstmals innerschwedische Verbindung zwischen Trelleborg und Hallsberg

Kombiverkehr bietet ab dem 5. November 2019 in Kooperation mit der Fährreederei TT-Line erstmals innerschwedische Verbindung zwischen Trelleborg und...
Weiterlesen

Eine neue Bahnverbindung zwischen dem Hafen Rotterdam und dem deutschen Hinterland

Sechs wöchentliche Abfahrten, die Rotterdam mit drei deutschen Inlands-Hubs verbinden | Nahtlose Verbindung zu den maritimen Diensten von CMA CGM –...
Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

Unsere Mitglieder

2018 ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center | Impressum | Datenschutz | Kontakt